Donnerstag, 9. Februar 2017

Steinweg, M. C. - Boston HeartBeat

5.0 von 5 Sternen      Wo die Liebe anfängt, beginnt das Leben!, 9. Februar 2017

Amazon
Shaylene Brigham hat ihr Leben fest im Griff – glaubt sie. Sie hat einen festen Freund, einen Job als Assistentin in einem angesehenen Immobilienbüro und eine gemütliche Zwei-Zimmer-Wohnung. Ihr Weg scheint vorgezeichnet zu sein. Eines Tages muss sie als Beraterin einspringen und auf Wunsch ihres Chefs den Besichtigungstermin für das Prestigeobjekt der Immobilienfirma wahrnehmen. Dabei begegnet sie Vincent O’Connor, einem amerikanischen Investor, der offensichtlich sehr von sich überzeugt ist. Seine Art mit ihr umzugehen, verärgert Shaylene und sie lässt sich zu unbeherrschten Bemerkungen hinreißen. Schon bald ist nichts mehr in ihrem Leben, wie es einmal war.

Dies ist eine turbulente und erotische Lovestory. Wem Texas Knight gefallen hat, der wird auch diese Geschichte lieben.

E-Book: 3,99 € 
Taschenbuch: 13,99 € 

ISBN-10: 1517553172
ISBN-13: 978-1517553173
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform (27. September 2015)
Taschenbuch: 498 Seiten

Meine Meinung
Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten und bedanke mich ganz 💗,
dass ich es kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe, ändert nichts an meiner objektiven Meinung.
Das ist nicht mein erstes Buch von M. C. Steinweg und ich muss sagen, ich wurde wieder nicht enttäuscht, sie hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der einen zum gemütlichen Verweilen und Lesen einlädt. Ihre Protagonisten sind gut durchdacht und wachsen einem schnell ans Herz, an der einen oder anderen stelle könnte man zwar gerne mal Shaylene schütteln oder Vincent mit einem bösen Blick verwarnen, aber sie schaffen es immer wieder sich relativ elegant aus der Affäre zu ziehen, manchmal dauert es halt etwas länger. Also bei Vincent braucht Shay einen kleinen Vorrat an einem bestimmten Schokoriegel 😉  Aber, ob der Vorrat langt???



Vincent
Ich glaube eigentlich ein ganz verträglicher Millionär, klar sieht er gut aus, hat Geld ohne ende, ein gewisses Maß an Kontrollzwang ist ihm auch zu eigen, alles Sachen, mit denen man leben kann, aber mit so einer Mutter 😝 Keine Angst, ich werde nicht Spoilern, aber die Mutter ist echt ...

Shaylene
Im Großen und Ganzen eine sehr eigenständige Person, sie glaubt, was sie sieht und nicht was sie hört, ihr wird mal ganz gehörig der Boden unter den Füßen weggerissen, sie weiß was sie will, bzw. sie weiß ganz genau, was sie nicht will.
Ob sie es schafft, ihren Ohren zu trauen und die Augen zu vergessen???

Cover
Für mich eine ganz bestimmte Szene aus dem Buch, ich finde, es passt super zum Buch.

Mein Fazit
Eine schöne Liebesgeschichte mit der richten Portion Erotik und Spannung an den richtigen Stellen.
Meine Leseempfehlung bekommt dieser erste Teil einer Trilogie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen