Sonntag, 6. März 2016

Axmann, Peggy - Die vier Elemente - Syno & Äther

5.0 von 5 Sternen Syno und Äther, 6. März 2016     

Amazon
Syno und Äther - Band 2 der Reihe: Die vier Elemente.

Nachdem Lilly, Leander und Marco - samt Familie - mit Remus ins Heim gezogen waren, ist einige Zeit verstrichen. Laz beherrscht seine Kräfte mittlerweile hervorragend, nur Lilian kommt immer wieder die Kontrolle abhanden. Selbstzweifel und Verbitterung machen sich breit. Als Leander versucht, seine Liebste auf andere Gedanken zu bringen, wird Marcos Sohn Sammy entführt. Bei der Suche findet Lilly langsam zu sich selbst und zu ihren Kräften.
In einem kleinen Dorf werden die Liebenden und Marco fündig. Dabei ahnen die Freunde nicht, dass sie sich an einem Ort wiederfinden werden, der längst in Vergessenheit geraten ist. Ein Ort, geschaffen das Böse zu bannen und dabei Gutes ans Licht bringt: neue Wächter der Elemente.


E-Book: 3,99 €
Taschenbuch: 15,50 €

ISBN-10: 3945600502
ISBN-13: 978-3945600504
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Seiten: 268


Meine Schätze



Meine Meinung
Peggy hat es supergeschafft die nächsten Elemente mit viel Spannung einzubauen, das Spiel zwischen gut und böse geht also munter weiter und die Erotik kommt dabei nicht zu kurz.
Die neuen und alten Protagonisten wechseln sich kapitelweise ab, Leander und Lilian werden daher nicht vernachlässigt, wer also ein Fan von ihnen geworden ist, wie ich, kommt voll auf seine kosten. Der Schwerpunkt wurde durch die Autorin gekonnt verschoben, ging es im ersten Teil vor allem um die erotischen Elemente, sind diese im Zweiten gut platziert, hier geht es in erster Linie um die Entwicklung der einzelnen Personen, wodurch jede Einzelne mehr an tiefe gewinnt und die neuen sich gut integriert werden.

Lilian (Lilly) und Leander (Laz/Andy) = Noun und Ignis
Lilly droht in diesem Teil von Selbstzweifel zerfressen zu werden, doch hat das Schicksal nicht mit Laz gerechnet, der die eine Frau, die es geschafft hat, sich in sein Herz zu stehlen, nicht dabei zusieht, wie sie daran zerbricht. Aber auch für Laz hält dieses Buch ein paar Überraschungen parat.
(Da ich nicht Spoilern möchte, müsst Ihr es schon selbst lesen ;) )

Marco
Der Pudel, sorry Marco der Werwolf, hat sein Rudel, das es zu beschützen heißt, vergrößert.
Er und seine Gefährtin Asha haben mittlerweile zwei Kids, die die Meute ganz schön in Atem halten.
Wo Licht ist, ist auch Schatten, dies muss Marco schmerzlich lernen, auch das er nicht jeden beschützen kann, der ihm nah steht.

Syno und Äther
Werden gekonnt eingefügt, vor allem Äther sorgt für Irrungen und Wirrungen.

Mein Fazit
Wer Fantasy mit Erotik mag, sich vor Frauenliebeleien nicht abschrecken lässt, sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen