Sonntag, 17. Januar 2016

Stöger, Christina - Ich will dich, aber ...

5.0 von 5 Sternen wie aus dem Leben einer Freundin, 17. Januar 2016     

Amazon
Nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Florian glaubt Anja, ihr Leben im Griff zu haben - neuer Job, neue Wohnung und der Umzug aufs Land. Für Männer scheint es keinen Platz zu geben, bis … Emma und ihr Verlobter Alex auftauchen. Und plötzlich ist alles anders. Anja lässt sich auf das Liebesspiel mit Alex ein und eine heiße Affäre beginnt. Doch kann das gut gehen?
Eine heitere, jedoch auch nachdenkliche und emotionale Liebeskurzgeschichte mit einem Schuss Erotik aus der Sicht der Protagonistin, gewährt dem Leser Einblicke in das Liebesleben einer jungen Frau, die zwischen Verlangen und Schuldgefühlen hin und her gerissen ist.


E-Book: 1,99 €
Taschenbuch: 7,99 €

ISBN-10: 3738644636
ISBN-13: 978-3738644630
Seiten: 164


Meine Meinung
Christina Stöger hat einen sehr schönen flüssigen Schreibstil, den sie gekonnt mit sehr schönen und ansprechenden kleinen Gedichten abrundet. Die erotischen Szenen sind sehr ansprechend und gut platziert. Anja die Protagonistin ist so lebendig geschrieben, man fiebert mit ihr, fühlt, was sie fühlt, hadert mit ihr! Die Welt ist manchmal sooo ungerecht und doch ist das Leben lebenswert, wenn man es nur zulässt.
Eine tolle Geschichte mit dem gewissen etwas!


Anja
krempelt ihr Leben um und entsagt erst mal der Männerwelt, doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. In ihrer Affäre mit Alex durchlebt sie so viele Gefühle, mal sind es extreme Hochs und dann wieder, durch Schuldgefühle, extreme Tiefs. Sie träumt von dem Ritter auf dem weißen Pferd, ob sie ihn trifft??? Oder ob dieser dann auch wirklich Mr. Right ist??? Das müsst ihr selbst lesen, aber eins verrate ich Euch! Manchmal sind die Ritter anders, als wir sie uns vorstellen!!!

Alex
ist der Verlobte von Anjas Freundin Emma, er ist heiß! In sexueller Hinsicht ist er viel aktiver als seine Verlobte, er steht nicht unbedingt auf ein Schäferstündchen im dunklen Schlafzimmer und unter der Bettdecke, wie Emma. Da kommt ihm ihre neue Freundin, die einer Affäre mit ihm nicht abgeneigt ist, nur recht!

Mein Fazit
Wer sich gerne in ein Kurzroman fallen lässt, ist hier genau richtig!
Meine absolute Leseempfehlung hat diese Geschichte auf jeden fall :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen